Marsch und Matrosenlied
Musik: Obermusikzugführer Herms Niel (1888-1954)
Text: Heinrich Anacker (1901-1971)


1. Über den Wassern die Sterne;
einsam und weit ist das Meer.
Heimat und Lieb' sind so ferne
aber das Herz ist nicht schwer:

Mitten in Sturm und Gefahren
will's uns vor Freude erglühn,
weil wir gen Engelland fahren
mit unsrem Käpten, dem Prien!

2. Was wir dem Führer geschworen,
halten wir treulich und recht:
Zeigt sich der Feind vor den Rohren,
sind wir schon klar zum Gefecht!

Keiner der frechen Korsaren
soll unsrer Rache entfliehn,
weil wir gen Engelland fahren
mit unsrem Käpten, dem Prien!

3. Mögen die Briten uns fluchen
- unser ist doch das Gericht!
Laßt sie die Wogen absuchen
- Jungens, sie fangen uns nicht!

Was sie getan uns seit Jahren,
sei ihnen nimmer verziehn,
weil wir gen Engelland fahren
mit unsrem Käpten, dem Prien!

4. Über den Wassern die Sterne;
einsam und weit ist das Meer.
Heimat und Lieb' sind so ferne
aber das Herz ist nicht schwer:

Weddigens schweigende Scharen
schützend im Geist mit uns ziehn,
weil wir gen Engelland fahren
mit unsrem Käpten, dem Prien!


Sources used

Songbook "Kamerad sing mit"

Do you have any corrections or additions to the material presented on the site?
Please help us improve the site by sending them to us.