Musik: Richard Thiele (1847-1903) [Stolz weht die Flagge]
Text: Leutnant Otto Zimmer


1. Der Morgen tagt, die Sonne lacht,
hell glänzt die weite Welt.
Kommando ruft uns auf zur Schlacht,
Soldaten ziehn ins Feld.

Der Schütze und der Kanonier,
sie stehen ihren Mann,
die Panzerjäger, das sind wir,
wir fahren stolz voran.

Ja, Panzerjäger halten stand,
sie haben frohen Mut,
für unser deutsches Vaterland,
unser Leben und unser Blut.

2. Frisch abgesessen, alle Mann
zur Panzerjägerei.
Granaten her, der Feind rollt an,
in Stellung, Feuer frei.

Die Herzen stark, die Augen blank,
geladen und gezielt.
Wir fürchten nicht den schwersten Tank,
bei uns hat er verspielt.

Ja, Panzerjäger halten stand,
sie haben frohen Mut,
für unser deutsches Vaterland,
unser Leben und unser Blut.

3. Der Motor dröhnt, die Erde schwankt,
der Tod kommt schnell herbei.
Es droht und höhnt, doch niemals bangt
die Panzerjägerei.

Ein jedes wilde Panzertier
vor unsern eignen Reih'n,
das schießen und das treffen wir
und werden Sieger sein.

Ja, Panzerjäger halten stand,
sie haben frohen Mut,
für unser deutsches Vaterland,
unser Leben und unser Blut.

4. Und ist der letzte Schuß heraus,
der böse Krieg vorbei,
ziehn wir als Sieger stolz nach Haus,
die Panzerjägerei.

Daheim winkt uns der schönste Preis,
ein Mädchen schlank und fein,
ein Kuß, getreu geküßt und heiß,
dazu ein Gläschen Wein.

Ja, Panzerjäger halten stand,
sie haben frohen Mut,
für unser deutsches Vaterland,
unser Leben und unser Blut.


Sources used

Songbook "Sturm- und Kampf-Lieder für Front und Heimat"

Do you have any corrections or additions to the material presented on the site?
Please help us improve the site by sending them to us.